Human Machine Interfaces

Zum Wechseln zwischen Kategorie- und Filteransicht bitte rechts auf die Icons klicken.*

Der Mensch ist ein visuelles Wesen. Das gilt auch beim Bedienen von Maschinen und Anlagen. Je besser das Auge des Bedieners die Informationen erfassen kann, desto zuverlässiger wird die Anlage bedient. Bediengeräte mit dem sperrigen Namen „Human Machine Interface“ (HMI) sind speziell auf den Maschinenbau und die Prozesstechnik abgestimmt. Neben dem industrietauglichen Touchscreen verfügt das HMI vor allem über eine geeignete Software, um die Prozessdaten auszuwerten, anzuzeigen und weiterzuverarbeiten. Dank standardisierter Verfahren ist die Integration eines HMI in eine Anlage mit programmierbaren Steuerungen (PLC) kein Hexenwerk.

Animationen und Grafiken

Im einfachsten Falle wird zum Beispiel der Füllstand eines Tanks ganz elegant mit einer realistischen Darstellung visualisiert. Dazu wird nur das Signal vom Drucksensor des Tanks benötigt. Den Rest erledigt die Software des HMI. Das Gleiche gilt für die Darstellung von Diagrammen, Trendkurven usw."

Effizientes Engineering mit SIMATIC HMI

SIMATIC HMI Bediengeräte mit Touchscreen überzeugen mit einer brillanten Darstellungsqualität und leistungsfähigen Visualisierung. Schon die Bedienung einfacher Maschinen und Anlagen wird enorm erleichtert. Die einschaltfertige und flexible Lösung spart Zeit bei der Montage und dem Engineering."

SIMATIC KTP700 Basic Panel

Mit Tasten-/Touchbedienung, 7" TFT-Display, 65536 Farben, PROFINET Schnittstelle

OMRON Serie NB

Mit der Omron NB-Serie erstellen Sie Ihre Engineering-Projekte zügig und sicher. Eine Besonderheit ist das Fenster-Management: Pop-ups und Fenster-in-Fenster lassen sich darstellen.



Datenübertragung, Rezepturen

Das große Plus einer HMI ist das hohe Maß an Interaktion, die mit dem HMI im Vergleich zu herkömmlichen Tasten und Schaltern abgewickelt werden kann. Zum Beispiel können Rezeptur-Daten mit einem frei formatierbaren Rezepturbildschirm relativ simpel erfasst und an die SPS geliefert werden.

Das HMI Bediengerät verfügt über einen eigenen Prozessor, um die im Engineering-Entwurf vorgesehenen Funktionalitäten umsetzen zu können. Dazu werden die analogen und/oder digitalen Signale von den Steuerungen, Sensoren usw. in die Programmobjekte übernommen und für die Darstellung aufbereitet. Die vom Anwender eingegebenen Daten werden dann ebenfalls als normiertes analoges oder digitales Signal ausgegeben.


Industrie-Monitore mit Multi-touch oder Touch

Bei PC-basierten Systemen wird kein HMI mit integriertem Prozessor benötigt. Stattdessen kommen robuste, in Frontplatten integrierbare Industrie-Monitore mit Touch-Display zum Einsatz.

Advantech FPM-7181W

18.5“ Industrie-Monitor mit Multi-touch zur PC-gestützten Visualisierung von Prozessdaten und Abläufen sowie zur Eingabe von Parametern. Frontseitiger IP66 Schutz.

Advantech FPM-5151G

15“ Industrie-Monitor für industrielle HMI-Anwendungen. Robustes, flaches Alu-Gehäuse für die Integration in Frontplatten, IP 65. RS232/USB-Interface für die Touch-Funktion.